Donnerstag, 17. Dezember 2015

Frau Fannie!

4 Kommentare
Heute noch ein schnelles RUMS... ich habe mir Frau Fannie genäht. Der erste Schnitt von schnittreif.

Hundertprozent glücklich bin ich nicht damit, da der Sweat sich an verschiedenen Stellen, wie z.b. in an der Hüfte sich so aufdellt und ansammelt. Auch sind mir die Ärmel etwas eng... geht es noch jemandem so?

In der Rückennaht und an den Taschen sind schwarze Paspeln mit eingearbeitet. Ansonsten ein schönes schlichtes Kleid, welches mir gut gefällt.

Aus Jersey funktioniert dieser Schnitt vielleicht bei mir etwas besser. Hat das schon jemand mal ausprobiert?

Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag - Liebe Grüße von Sandra.

Donnerstag, 10. Dezember 2015

This is not ok - der Katalog!

0 Kommentare
Es ist fantastisch, was Susanne von mamimade geschafft hat... super schön!
Die Protestaktion der Nähblogger! Ich finde es unglaublich, was sie auf die Beine gestellt hat. DANKE!!!

aber nicht nur die Arbeit, die dahintet steckt. Es ist das Thema, was sie aufgreift. Es ist schön zu sehen, wie viele mitgemacht haben, das dieses Thema nicht wenige beschäftigt. In dem Katalog finden sich die kleinen und auch großen Nähblogger wieder. Einige kennt man sogar persönlich, neue Blogs lernt man kennen.
Habt ihr den Katalog schon entdeckt?
Die Statements sind klar und detulich, die sich zwischen den  Outfits verbergen.


Und weil mein Outfit -  Bluse und Rock - noch nicht bei RUMS war - schicke ich es heute dahin.

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Anton!

0 Kommentare
Prachtkinder - hinter dem Label verbirgt sich eine wunderbare Designerin, die Schnittmuster für Kleine und Große entwirft.

Ich hatte das Glück, den ANTON für Sie probezunähen. Anton gibt es in den Größen von 92 bis 170!


Das ebook ist schön - richtig schön. Dann macht alles noch mehr Spaß, wenn nicht nur der Schnitt klasse ist, sondern das Nähen gut aufbereitet ist. Dann wird jede kleine Tücke doch mit Spaß umschifft :-), und sehr gut beschrieben ist alles außerdem.

Links:  
Mein Träger zieht ihn gar nicht mehr aus, obwohl der erste hier noch etwas groß ist. Was mir gut gefällt ist der Kragen mit dem Reißverschluss. Keine lästige Kapuze, die mit unter die Jacke muss, und trotzdem warm und kuschelig am Hals. Oder hat jemand die ultimative Lösung, wie man Kapuze und Halssocke in die Jacke integriert und diese dann nicht am Hals offensteht???

Wer einen schönen Fleecepulloverschnit sucht, der hat mit Anton einen Glücksgriff getan. Im ebook gibts es noch weitere Raffinessen wie z.B. die Daumenlöcher. Auf Dawanda findet ihr Anton, auch mit der Möglichkeit zum Sofortdownload.


Liebe Grüße von Sandra.

PS: In den Welten des www sind die Fernen ganz nah - alle sind vernetzt. Umso schöner finde ich es, für jemand zu testen, der aus der gleichen Ecke stammt wie du. Ein schönes Gefühl zu wissen, liebe Dorit, dass ich quasi mit Fragen bei Dir vorbeikommen könnte :-).

Donnerstag, 26. November 2015

Bethioua!

8 Kommentare
Bethiuoa - ein Schnittmuster mit dem gewissen Etwas von ellepuls. Ich mag es sehr gerne, denn durch den ungewöhnlichen Schnitt ergibt sich eine interessante Rückansicht!


Ich habe diesmal Paspel mit eingearbeitet - das drängt sich ja förmlich auf. An allen Teilungsnähten und an den Armbündchen, ein interessanter Effekt, oder?!

Stoff: staghorn.de
Schnitt: Bethioua von ellepuls
Nicht - dass man sich an der Rückansicht selbst erfeuen kann, aber es ist doch immer gut zu wissen, dass man auch von hinten gut aussehen kann...
 

Und jetzt ab damit zu RUMS...

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Lila-Lotta-Käfer für die Wintergardarobe!

4 Kommentare
Nach 4 einfarbigen, grauen 3/4-Ärmel-Shirts, die es sich schon gar nicht mehr zu verbloggen lohnt, habe ich endlich mal wieder in meine "Sommertypen"-Palette hereingegriffen und mich in den Mosca-Lila-Lotta-Stoff verliebt.

Leider etwas zu wenig gekauft. Kennt Ihr dass, man ein Projekt im Kopf hat, dan aber unschlüssig wird und alles erstmal ad acta gelegt?

Dann kam der Tag, an dem ich meinen Schnittmusterordner sortieren musste, weil er überlief und ich Platz brauchte. Und da fiel mir Bessy von allerlieblichst mal wieder in die Hände.

Und in meinem Kopf entstand ein neues Bild...

Jetzt bin ich happy, denn ich finde das Shirt prima. Die Farbe habe ich bisher gar nicht getragen, wir gewöhnen uns wohl gerade aneinader, aber ich fühle mich sehr wohl damit.
Wie findet ihr das Shirt? Ich muss mich wohl an soviel Muster erst gewöhnen...

Ich freu mich, endlich mal wieder mit zum RUMSen.

Montag, 19. Oktober 2015

Mein Freund Salim... Buchlesereise

1 Kommentare
Als mir zum Augusttnähtreff Amberlight-Label erzählte, dass ein Kinderbuch eine Bloglesereise unternimmt, von Blogger zu Blogger geschickt wird, fand ich die Idee klasse. Eine Nacht musste ich drüber schlafen, denn ich musste mich erst mal an den Gedanken gewöhnen, eine emotional ergreifende Geschichten über Flüchtlingskinder zu lesen.

Da die Neugier siegte und ich viel zu gerne lese, musste ich mitmachen. Das Buch ist auf der 3. Lesestation bei mir nach einem kleinen Hausnummerndesaster dennoch angekommen.


Mittlerweile hört man ja jeden Tag, schlimme Schicksale von Flüchtlingen und denkt, bloß gut, dass es dich nicht trifft. Und aus dem Grund mache ich gerne bei kleinen Aktionen mit, die alleine für sich ein Tropfen auf dem heißen Stein sind, aber dennoch helfen.

Mein Freund Salim ist ein Buch, in dem 2 Geschichten miteinander verwoben werden. Zum Einen die Geschichte der deutschen Geschwister Hannes und Tammi und zum anderen die Geschichte vom Salim, dem Jungen, der aus Syrien geflüchtet ist. Der geschichtliche Rahmen wird in einer Schule aufgespannt, in der es gilt, ein Gruselkabinett zu gestalten. Die Geschwister lernen Salim kennen, haben Interesse an ihm und möchten ihm gerne helfen. Stück für Stück werden klitzekleine Puzzelteile offenbart... erst sehr zäh und plötzlich fast alles.


Ich persönlich habe mir vom Buch etwas mehr versprochen. Die Geschichte mit dem Gruselkabinett spricht mich nicht wirklich an, das ERLEBEN der FLUCHT von Salim ist mir zu wenig erklärt und kommt zu kurz. Es wird eher am Ende erzählt, mit gezeichneten Bildern von ihm belegt und das Ende ist offen. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich einfach offene Enden nicht mag, bzw. wenn das Ende zu offen ist. 
Ja, die Geschichte von Salim ist zum Gruseln, deutsche Kinder kennen Gruseln nur noch aus der Achterbahn oder dem "Gruselkabinett"? Das ist gut für unseren Kinder. Dennoch könnte ich mir die Geschichte auch in einem anderen Umfeld vorstellen, was meiner Meinung nach besser passt.

Ich danke Amberlight-Label für die Idee zur Bloglesereise, denn Bücher - Geschichten -  sind eine Lebensbereicherung, egal wie man sie empfindet. Jede Emotion, jede Empfindung zu diesem sensiblen Thema helfen mir, zu sehen wie gut es mir eigentlich geht. Meine Probleme verlieren doch erheblich an Bedeutung, wenn ich an die vielen Schicksale denke, die hier auf ein Leben ohne Krieg hoffen.

Ich bin sehr gespannt, wie andere - weitere Blogger der Lesereise - das Buch empfinden und hoffe auf eine sehr spannende Diskussion und Eure Kommentare!

Sonntag, 30. August 2015

This is not ok!

6 Kommentare
Es gibt viele tolle Aktionen, die von Bloggern gestartet werden, aber eine liegt mir besonders am Herzen... This is not ok von mamimade.


Ein Aufbegehren gegen die Ausbeutung von Schneiderinnen in der 3. Welt, die für unsere Konsum- und Luxusgütergesellschaft für Löhne arbeiten, die wir uns hier nicht vorstellen können. Und das auch unter Bedingungen, die unmenschlich und unwürdig sind. Für Löhne, die jenseits von gut uns böse sind. Diese Frauen und Kinder können nicht einfach entscheiden, nein, dass mache ich nicht, sondern kämpfen um ihren Lebensunterhalt.
Wir in Deutschland, privilegiert durch unsere Geburt, müssen die Ausbeutung nicht unterstützen.
Ja, es kann nicht jeder nähen, aber es kann jeder sich bewußt überlegen, wo man einkauft. Qualitativ hochwertige Sachen überleben auch die wilden Kinder und können weitergegeben werden, eine Art Ressourcenschonung.

Mittlerweile nähe ich fast die gesamte Gardarobe meiner Kinder selbst. Und für mich auch... am liebsten aus Stoffen, die ökologisch und fair hergestellt sind.

Deswegen liegt es mir sehr am Herzen, diese Aktion zu untersützen.

Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich extra mir etwas neues nähe oder was genähtes zeige, was noch in der "Blogwarteschlange" steht. Und ihr könnt es erahnen - natürlich neu!



Bluse: Lillesol-Woman No. 6 von Lillesol & Pelle Blusenshirt Webware
Rock: Lou von Frau Ninchen

Den Rock hatte ich schon vor einer Weile genäht ... und jetzt passend dazu die Bluse. Mein erstes Set, was zusammen passt.

Ich bin gerne bereit, für Kleidungsstücke das zu bezahlen, was Arbeitskraft und Material wert sind. Aber ich bin nicht  bereit, dass sich Konzerne daran bereichern und die jenigen, die die Produktionsarbeit leisten, sich trotz Arbeit ihr eigenes Leben nicht leisten können.

Mit jeden Kleidungsstück, dass ich selber nähe und nicht kaufe, unterstütze ich zusätzlich hiesige Stoffdesignerinnen und den deutschen Stoffhandel.

Leider werden wir Nähblogger nichts gegen die Industrie ausrichten können, aber wir können aufbegehren, und uns Gehör verschaffen und die jenigen, die uns lesen, durch unsere Gedanken zum Nachdenken anregen.

Ich hoffe, dass sich ganz viele daran beteiligen!!!


Donnerstag, 30. Juli 2015

Sommerrock ohne Sommer....

6 Kommentare
Manchmal verliebt man sich in einen Stoff... ich mich in diesen... und wollte daraus ein Kleid nähen. Fand aber nicht den passenden Schnitt.

 Und so nähte ich ersteinmal zum letzten Dresdner Nähbloggertreffen meinen Lieblingsrock in diesem Sommer: Frau Hilda von Hedi. 
Leider gerade keine sommerlichen Temperaturen, so dass ich mal wieder den Rock über die Hose tragen muss. 

Und nun schaue ich zu den anderen Rumsdamen



Donnerstag, 23. Juli 2015

Meine erste Else...

2 Kommentare
wird defintiv nicht meine letzte sein... denn: ich mag den Schnitt, die Vielfältigkeit des Schnittes und liebe das, was herausgekommen ist.   

Noch mehr davon oder? Was meint ihr?

Liebe Grüße und viel Spaß bei den anderen RUMSern :-)

Donnerstag, 16. Juli 2015

Bethioua... eine neue Liebe!

5 Kommentare
Wie geht es euch denn, wenn ihr ein Schnittmuster seht, was euch super gefällt und man es UNBEDINGT haben will? Ich kaufe es dann immer meist gleich (und dann wartet es eine Weile...), oder wie in dem Fall... hatte ich megaGlück und habe es gewonnen :-)...

Und so konnte ich  - in aller Ruhe - meine erste Bethioua nach dem neuen Schnittmuster von ellepuls nähen, dem ich wirklich ganz schön "entgegengehibbelt" habe. Für den Sommer selbstverständlich kurzärmelig, aber ich freu mich auch schon auf die Dreiviertelversion für den Herbst...

Nach der Farbberatung bin ich ein Sommertyp, und habe ganz kräftig in diese Farbenkiste gegriffen... und bin baff, denn es ist wirklich sehr farbenfroh geworden und ich muss mich an soviel Farbe gewöhnen. Was meint ihr dazu?

Erstmalig hae ich mich an Fake-Covernähte herangewagt... natürlich Ton-in-Ton, denn es hätte ja auch daneben gehen können.

Und findet ihr sie zu groß? Die nächste wird defintiv eine Größe kleiner... fühle mich doch etwas zu groß darin.

Gut, dass oversize gerade Mode ist...!

Linkparty: RUMS
Schnittmuster: Bethioua

Donnerstag, 11. Juni 2015

Lieblingsjacke

3 Kommentare
Meine neue Lieblingsjacke nach folgendem Rezept: das Rückenteil und die Ärmel von Mary von pattydoo, weil sie so schön passend sind und die Vorderteile Freestyle. Aus einem ganz wunderbaren Strickstoff vom Stoffmarkt, von dem ich hätte mehr kaufen sollen...

Linkparty: Rums

Wie findet Ihr denn meinen Cardigan? Sind die Zipefel zu lang? Ich wollte es gerne zum Knoten haben, aber das sieht auch noch nicht so aus wie in meiner Vorstellung.

Und ich trag auch zum ersten Mal mein Wasserfallshirt  Scarlett von Pattydoo... Das Shirt habe ich zum Nähcamp genäht, und ausversehen das Vorderteil mit der linken Seite nach außen angenäht. Ich mochte es  nicht anziegen und habe alles nochmal aufgetrennt... Und nun passt es!

Und jetzt bin ich gespannt, was ich alles bei Euch zu sehen bekomme 

Freitag, 22. Mai 2015

Goodie vom Nähcamp - Gütermann!

1 Kommentare
Ich habe aus den wunderbaren Gütermannstoffen vom Nähcamp 2015 Loops genäht.


Einen für mich und einen für meine Mama, den es zum Muttertag gab!

Fotografieren konnte ich nur meinen... der andere wird jetzt glücklich getragen. Und rein zufällig sind das genau die Farben, die auch mir von meinem Farbpass entgegen lächeln :-)!

Smilla - nochmal ein großes Dankeschön für diese tollen Stoffe!

Donnerstag, 21. Mai 2015

Miss Lina und eine Verlosung

9 Kommentare
...es gibt was neues... nach Lina kommt jetzt MISS LINA von Frau Ninchen...

einfach eine schnelle Raglan-Tunika...super easy genäht... eben ein FrauNinchen-Schnitt!!!


Wie findet ihr sie den? Und wer Lust hat, das Schnittmuster zu gewinnen, der hinterläßt mir bis morgen abend 23:59 Uhr einen Kommentar. Schön, mal wieder bei RUMS mitzumachen!


Liebe Grüße an Euch alle!

Donnerstag, 30. April 2015

Was lange wärt... wird MONA!

2 Kommentare
Mein Nähcamp-Projekt (Mona von schnittchen), von dem ich hier berichtet, musste 4 lange Woche liegenbleiben, bevor ich erneut den Mut gefasst habe, es nocheinmal hervorzuholen. Und dann hier es ... auftrennen (gggrrrrrrrhhhh).

Ich habe ja beim Verlängern des Schnittes die Armkugel verkehrt an den Schnitt geklebt und damit eine passgenaue ZUsammenführung von Ärmel und Ärmelloch quasi ad absurdum geführt...



Und generell zu eng war die Jacke auch... nun habe ich die Ärmelkugel ein wenig dem eigentlichen Schnitt angepasst... und so knapp wie möglich genäht....und es haben sich wertvolle Millimeter im Kampf gegen die Enge aufgetan...



Kurz und gut... ich habe eine halbwegs tragebare Mona genäht... meine dritte Jacke!

Irgendwie habe ich an der Taille ein paar Zentimeter zuviel, aber ich mag jetzt nichts mehr ändern, sondern widme mich mal den Schokovorräten von Ostern...!

Was sagt Ihr denn  - schon tragbar oder doch etwas enger noch machen?

Und ich schaue mal, was heute noch so bei den RUMS-Damen zu entdecken gibt!

Donnerstag, 23. April 2015

Mary von pattydoo!

4 Kommentare
Manchmal macht man eine Entdeckung und ist soooo glücklich darüber!

So ging es mir mit den Schnitten von pattydoo... zusammengefasst kann man sagen: EINFACH passend! Und das auch für Große... Die ebooks sehr gut erklärt, manche haben sogar ein Nähvideo und machen Spaß beim Nähen.

So, jetzt aber hier... meine Mary! Ein leicht zu nähender Cardigan, der gedoppelt oder einfach genäht werden kann. Ich habe mich für 3/4 lange Ärmel entschieden... weil ich die Armlänger gerne mag und auch der Stoff knapp wurde...

In der Gesamtlänge habe ich - was ich sonst nie tue - den Cardigan eingekürzt! Wie findet ihr ihn denn? Und ich kann endlich mal wieder RUMSen.

PS: Hier gibt es Mary und ich wünsche Ina von Pattydoo ganz viel Erfolg damit!

Freitag, 3. April 2015

Freebook Lilith! Suche dein Osterei... und gewinne!

6 Kommentare
Es gibt ein neues Freebook: Lilith by Frau Ninchen! Ein wunderschönes Sommerkleidchen!

IHR könnt es euch einfach hier herunterladen, oder bei unserer Ostereiersuche mitmachen. Denn manche aus unserer Probenähgruppe haben noch eine Überraschung versteckt...klickt euch fröhlich durch die Seiten... wer ordentlich sucht, der findet...und es sind wirklich schöne Gewinne versteckt...

Was müsst ihr tun?

- mir hier einen Kommentar hinterlassen, in welchen Farben ihr Lilith nähen würdet
- einen Wohnsitz in Deutschland haben
- mindestens 18 Jahre alt sein

Das Gewinnspiel läuft ab jetzt bis Ostermontag 06.04.2015 24:00 Uhr.

Der Gewinner darf sich auf ein Stoffpaket freuen, aus dem ihr eure Lilith nähen könnt!

Wo sind weitere Ostereier versteckt? Bei meinen lieben Mitnäherinnen aus unserer Probenähgruppe... und bei der "Chef-Designerin" selbst ... https://www.facebook.com/frauninchen?fref=ts
 

Donnerstag, 2. April 2015

Tolles Wochenende mit kleiner Ernüchterung...

8 Kommentare
Endlich war es soweit - das Wochenende, auf das ich schon ein halbes Jahr hingefiebert habe: Das NÄHCAMP 2015!

Nicht nur die beiden Tage in Berlin sind super spannend - sondern auch schon die gesamte Vorbereitung... WAS will ich nähen? Was für Stoff brauche ich?Was nehme ich alles mit?

Und da ich vom Typ "Absolut-Entscheidungsunfreudig" bzw. "Bitte-entscheiden-Sie-sich-aber-nicht-jetzt" bin, wußte ich bin fast eine Woche vorher nicht, was ich nähen will. Und den Stoff dafür auch erst in letzter Minute bestellt :-)

2 Sponsoren - pattydoo und schnittchen - stellten im Vorfeld Schnittmuster zur Verfügung. Und so ließ ich mir ein bißchen die Entscheidung abnehmen und wollte Scralett, das Wasserfallshirt von Pattydoo und die schicke Jacke Mona von schnittchen nähen.

Ich wünsche mir schon lange so eine Jacke, etwas schicker und zum schnellen Überziehen. Motivert ging  ich zu Hause ans Werk und vergrößerte erstmalig den Schnitt auf meine Körperlänge. Das war sehr spannend... und der Stolz überwog am Ende.

Dann ging es Samstag früh los nach Berlin... und ich war froh, dass ich nicht als Allerletzte ankam, denn unser "Nähzimmer" war mit ca. 40 Mädels schon gut bestückt... Organisiert wieder von Elke von  ellepuls.com, unterstützt von Catrin vom stoffbüro und Marie von Mariegemachtes.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es dann auch schon los... spannend -  wie man sich über altbekannte Nähcamperinnen genauso freut wie über "Neuzugänge".

Am Nähplatz lag auch schon ein Goddiebag, bestückt mit einem Gutschein von www.schneidernmeistern.com, einer tollen Wichtelidee vom stoffbüro
und dem Buch Kissenkult, welches ich in naher Zukunft ausgiebig testen werde :-).

Nach dem Erlebnis vom letzten Nähcamp - wo ich erst am nachmittag überhaupt erst zum Nähen kam - wollte ich schnell was genähtes haben. Und so wurde zunächst Scarlett von pattydoo zugeschnitten und genäht. Mit Wasserfallausschnitt... weich fallend... Viskosejersey. Mit dem stehe ich ja ganz schön auf Kriegsfuß - flutsch unter der Nähmaschine weg und nach dem Auftrennen hat er immer Löcher. Also der Plan: so wenig wie möglich auftrennen... Ich habe das Shirt fertig gestellt, aber es ist ein wenig zu weit... müsste hinten noch auftrennen :-(, was ich bis jetzt noch nicht getan habe... ein UFO???

Danach machte ich mich an mein Jackenprojekt... und schnitt erstmal zu. Da die liebe Silke von schnittchen ebenfalls anwesend war, konnte ich mit allen meinen Fragen zu ihr gehen... ein echter Traum beim Nähen, wenn du den Schnittmusterdesigner direkt mit deinen Fragen löchern kannst. Das ist wie ein Traum, den ich schon öfters zu Hause hatte... und ich glaube, ich war ganz schön oft bei ihr :-).

Genäht habe ich meine Jacke bis in die Nacht... wollte fertig werden... aber es wollte nicht passen...und mein Nahttrenner musste ganz schön oft ran...die Jacke wolte und wollte nicht passen... und außerdem ist es so wunderbar, mit Mit-Nähcamperinnen zu quatschen, dass da auch ganz schön Zeit drauf geht...

Am nächsten Morgen wieder eine Überraschung - das nächste Goodiebag - von smilla! Smilla ist nicht nur ein Stoffladen, den ich bei meinem nächsten Berlin-Besuch unbedingt aufsuchen muss, mein Sabine von Smilla stand auch als Nähcoach zur Verfügung! Danke, auch sie habe ich mit Fragen gelöchert :-)
 Der EMF-Verlag sponorte ein wunderbares Buchpaket mit aktuellen Büchern, und ich habe dieses Jahr sogar Glück gehabt und eines gewonnen...
 Und weil wir gerade bei den Sponbsoren sind...NOSH hat eine ganze Menge Stoffe für uns alle zusammengestellt. Ich habe mir ein kleines Stück von diesem wunderbaren Tigerstoff für eine Mütze mitgenommen (und diese auch genäht und mein Sohn liebt sie!!!)
Zurück zur Jacke... ich fragte Silke noch ein letztes Mal... und es stellte sich etwas ganz furchtbares heraus... ich habe beim Schnitt verlängern die Ärmelkugel falschherum wieder angeklebt...kein Wunder, das das ganz schön eng ist und nicht passt. Der Frust sitzt immer noch... die Jacke unvollendet.

Was lerne ich daraus? Zum Nähcamp nur mit einfachen Projekten reisen, die man auch - quatsch- und konzentrationstechnisch - bewältigen kann.


Es war so ein tolles Wochenende - nicht nur kulinarisch ein Genuss - sondern auch ein Erfahrungsaustausch mit anderen "Nähverrückten".

Aber etwas habe ich dennoch fetig bekommen: das Wasserfallshirt Scarlett von pattydoo.
Und es hat den kritischen Augen von Ina von Pattydoo auch standgehalten.
 Link: RUMS
Bei der Farb- und Stilberatung von komood durfte ich jedoch erfahren, dass das keine Farben sind, die mir stehen :-/ ... obwohl ich es gut finde. Was meint ihr denn dazu?

Ich freue mich auf eure Meinungen!

Habt einen schönen Tag - Sandra.


Donnerstag, 19. März 2015

Planentasche! von kekokreativ

2 Kommentare
Als ich bei kekokreativ über den Probenähpost gestolpert bin, dachte ich - endlich kannst du was vernähen, was
                              1. schon seit 6 Jahren darauf wartet vernäht zu werden und
                              2. auch den Stoff- besser den Planenvorrat verringert.

Um was geht es denn? Eine Planentasche...
 
jetzt muss ich mal ein wenig ausholen... ich wollte schon immer eine Planentasche...
mein erster Stoffmarkt... ich: staunend, beeindruckt... 
ich ließ mich von der dortigen Verkäuferin echter LKW-Plane überreden, doch selber - nach ihrem Schnittmuster - ein kleine Planentasche zu nähen. Grenzenlose Selbstüberschätzung?
Ich - Neuling in dem Geschäft, kaufte für Unsummen an Geld ihre Plane... nur um jetzt nach 6 Jahren festzustellen, dass sie mir mindestens die 4-fache Menge dessen verkauft hat, was ich - realistisch gesehen - für eine Tasche wie sie mir vorschwebte, benötigte. Oder hat sie einkalkuliert, dass man als Anfänger mehrere Versuche braucht?
Egal, ihr Schnittmuster war so schlecht beschrieben, dass ich es nicht mehr nähen wollte....

... und immer dachte... eine Planentasche wäre schön... gescheitert am "Haben-Wollen!"

Und jetzt kommt KekoKreativ mit ihrem Aufruf... perfekt... wer schon mal ein Schnittmuster von ihr genäht hat, weiß, dass diese einfach perfekt sind. Eben eine Taschenqueen!
Schnitt: Planentasche
Link: RUMS und OutNow
Ich nähe Taschen, ja, aber eben Kleidung viel lieber. Warum??? Die vielen Einzelteile, alles muss verstäkt werden, irgendein Teil ahbe ich immer vergessen zuzuschneiden, das Rumgebügele etc... aber MÄDELS - bei Plane fällt das weg! Eine Tasche genau nach meinenm Geschmack! Wenig Teile, nix zu verstärken ...hihi!

Kennt noch jemand anders von euch solche Gedanken beim Taschennähen?

Das ebook gibt es ab heute hier. Ich wünsche KekoKreativ ganz viel Erfolg damit und danke ihr für das Probenähen! Auf dem Blog von kekokreativ gibt es auch noch viele weitere - richtig tolle - Beispiele!

Jetzt - 6 Jahre später - bin ich doch nicht an grenzenloser Selbstüberschätzung gescheitert, sondern glücklich, dass die Plane "so gut abgelagert" ist.  Hat noch jemand eine Idee, was ich mit dem Rest anstellen kann?

Liebe Grüße - Sandra.







Donnerstag, 12. März 2015

LOU - und der Frühling kann kommen!

1 Kommentare
Endlich wirds wärmer - Zeit für RÖCKE! Nicht dass ich nicht auch im Winter Röcke trage, aber jetzt ist es einfach kuscheliger... Und diesmal habe ich gleich ein Doppelrums...

LOU kommt - das neue ebook von Frau Ninchen. Ein einfacher, easy zu nähender Rock, mit oder ohne Kellerfalte.
LOU kann ganz klassisch daherkommen - durch die Falte, oder aber als schnelles Röckchen im Stoffbruch genäht...

Schnitt: LOU von Frau Ninchen
Stoffe: Stoffmarktausbeute
Welche findet ihr denn schöner? Mein Favorit ist die braune LOU mit der Rüsche! Aber ich bin auch auf eure Meining gespannt...

Ab Freitag könnt ihr das ebook hier erhalten... und ich habe auch schon in Erfahrung bringen können, dass es auf Facebook nach dem Verkaufsstart verlost wird. Also Mädels, wer genauso ruckizucki wie ich ein Röckchen zaubern möchte, sollte da mal vorbeischauen.

Donnerstag, 26. Februar 2015

Torun - mein Wickel"dings"!

3 Kommentare
Rosa Rumpeltroll hat ein Schnitt für ein Wickelkleid entwickelt... und ich durfte den Schnitt schon mal ausgiebig testen... und so konnte ich mir eine Jacke nähen (die Kleidlänge sah an mir komisch aus)... Ich werde mich mal an gemusterten Stoff heranwagen, dann funktioniert vielleicht Torun bei mir auch als Kleid.

Kann doch zum Rock gut getragen werden, oder?

Und damit kann ich mich heute mal wieder bei RUMS und bei einreihen...

Euch einen schönen Tag - Sandra.

Donnerstag, 12. Februar 2015

Esther!

1 Kommentare
In der letzen Zeit ist einiges entstanden - Zeit, mal wieder an RUMS teilzunehmen! Heute gibt es eine Esther von allerlieblichst, als Fleecejacke genäht. Die Schnitte mag ich total gerne, weil sie bei mir super passen.

 Der Fleece ist auf dem letzten Stoffmarkt mitgewandert, einmal bestickt und einmal uni - und es hat gerade so für die Jacke gereicht.
Einzig der Reißverschluss ist nicht richtig gelungen, er sieht schief aus, obwohl er gerade ist und wellt sich "unerlaubterweise" nach vorne und hinten und links und rechts! GGGGRRRRRRRRRRR...und ich habe keine Ahnung warum... hat jemand eine Idee?

Und was unter der Jacke hervorlugt ist ein "Coming-soon" von Frau Ninchen. Dort gibt es seit gestern auch einen neuen Kinderschnitt: FINN & FINJA - eine coole kurze Hose - ja, wir wollen alle den Sommer zurück. Ich zeige euch meine Hose Finn nächsten Dienstag, denn ich habe sie dazu verwendet, das Faschingskostüm meines Sohnen zu komplettieren.

Wer kennt das mit dem Reißverschluss? Bin über jeden Tip dankbar! Würde ihn sogar nochmal auftrennen, wenn ich wüßte, das es hinterher besser ist...

Liebe Grüße - Sandra.

Donnerstag, 15. Januar 2015

Jersey-Pullunder aus BigBijou!

5 Kommentare
BigBijou von RosaRosa ist ein echtes Allroundtalent als Schnitt - ich brauchte unbedingt ein Kleidungsstück, welches meine sonst so öden Standartshirts in schwarz, weiß oder auch altrosa etwas aufpeppt - ein Pullunder musste her.

Pullunder klingt so richtig altbacken - für mich eigentlich in erster Linie ein Männerkleidungstsück. Aber mit Kapuze sieht es dann schon wieder ganz anders aus...


Farbenfroh und universell einsetzbar. Leider ist mir beim Zuschneiden ein echter Fehler passiert... und die Chevronstreifen treffen sich um 90 ° versetzt in der Mitte der Kapuze. Für mich, die beim Nähen an Perfektionismus leidet, einfach schrecklich. Wahrscheinlich fällt so etwas keinem außer mir auf, aber ärgerlich ist es trotzdem.

Mit dem Chevron-Stoff stehe ich schon auf Kriegsfuss, seit er mein Stoffregal bereichert hat... wollte ich doch ein Chevronshirt daraus nähen, leider hat der Stoff einen kleinen (vielleicht auch nur in meinen Augen) Schönheitsfehler... die Zackenlinien verlaufen nicht gegen den Fadenlauf, sondern mit ihm... und aus der Traum vom Chervonshirt. Mittlerweile ist der Stoff aber in verschiedenen Kleidungsstücken verarbeitet und ich werde beim nächsten Mal wirklich aufpassen, in welche Richtung das Muster verläuft.

Nach euren lieben Kommentaren zu meinem Jersey-(Sweat)-Kleid letzte Woche habe ich mein Kleid doch bei der Sweet-Winter-Abstimmung bei Sophie, die das Schnittmuster in ihrem Schnittmusteradventsaklender hatte, verlinkt. Wer Lust hat, kann von Euch mitvoten. Und noch mehr freue ich mich, wenn jemand seine Stimme auch bei der Nummer 56 lässt!

Und nun freue ich mich darauf, was es heute noch bei RUMS zu sehen ist. Geht es Euch auch so, dass es eine wahnsinnig inspirierend und spannend ist?

Donnerstag, 8. Januar 2015

(Sweat-) Kleid für ein RUMS!

13 Kommentare
Ein Schnittmuster-Adventskalender - was kann es denn für einen kreativen Nähblogger schöneres geben? Das muss sich auch Sophie gedacht haben und hat genau so einen für uns erstellt... jeden Tag ein Stückchen als Download, und am Ende gab es dann viele tolle Schnitte (mir fehlt leider der 12.12., da ich da zur Weihnachtsfeier war- Ironie des Schicksals...) Danke Sophie - für die ganze Arbeit, die dahinter steckt!

Der Schnitt des Sweatkleides hat genau meinen Nerv getroffen, und so habe ich es auch gleich genäht...Da ich nicht mehr genug Sweat vorrätig hatte, der kleidtauglich ist, habe ich Jersey genommen...

Das besondere sind die beiden Raffungen... eine unten und eine am Rollkragen... die dem Kleid etwas besonderes und verspieltes verleihen!
Ich mag das Kleid total gerne, da es sowohl zur Hose als auch mit Stiefeln wunderbar getragen werden kann... was meintihr denn dazu? Eher so oder lieber doch nur über der Jeans?


Und da ich dieses Jahr mir persönlich vorgenommen habe, mindestens bei jedem zweiten RUMS mitzumachen (und ich schon das erste verpasst habe), wandert nun dieser Post dahin!


Montag, 5. Januar 2015

Huupps - schon 2015!

1 Kommentare
Und wieder ging ein Jahr extrem schnell vorbei - so schnell, dass ich vieles, was ich gerne machen wollte, nicht geschafft habe. Zu viele Projekte auf einmal??? Kann schon sein, daran wird sich auch mit Sicherheit nichts ändern...

In 2014 habe ich munter angefangen, den vom Königskind 365-Tage-Quilt zu nähen. Zugeschnitten habe ich bis Mitte Mai, genäht bis Ende März. So ein Langzeitprojekt ist einfach nichts für mich, obwohl es so easy klang. Ich liebe Sew-Alongs - bin dennoch meist erst am Abgabe-Tag fertig... einige behaupten, das liegt an meinem chaotischen Zeitmanagement. Das mag gerne sein, und daran wird sich auch nichts ändern lassen.

Die Liste meiner Entwurfs-Post von 2014 ist gar nicht mal so kurz ...

Immer seltener komme ich zum bloggen, die langen Blogpausen sind aber nicht geplant. Leider stehen auch meine Maschinchen länger still als ich es eigentlich will.

Es ist wirklich kurios - man sitzt abends da, schreibt den Post, um ihn dann doch als "gefühlt-halbfertig" nicht zu posten. Um diese halbfertigen Posts jetzt auch für mich abschließen zu können, dachte ich mir, ich stelle Euch 3 der "ungebloggten-Reste-2014" hier jetzt zusammen... und die anderen werden ihr weiteres Dasein im virtuellen Mülleimer fristen müssen.

Was ich Euch gerne schon 2014 zeigen wollte, ist Jack & Jill -
DENN: Frau Ninchen hat mal wieder ein geniales ebook herausgebracht... eine Weste bzw. es lässt sich auch eine Jacke daraus zaubern. Jack & Jill habe ich zunächst für meinen Sohn genäht. Und die Kuschelweste nach Bestellung kommt so richtig gut an... Ich finde es richtig toll, dass mein nun mittlerweile 6-jähriger schon eine Vorstellung hat, wenn ich ihm das Schnittmuster zeig und er sagt, das hätte ich gerne so und so.
Im Sommer habe ich dann mal wieder etwas für mich genäht, noch schnell vor dem Sommerurlaub... Tolles Sommerbasic von Frau Ninchen...mit U-Boot-Ausschnitt und  - je nach Laune, als Shirt oder Tunika zu nähen... Ich bin von meiner Farbwahl noch nicht ganz so überzeugt  -was sagt ihr denn dazu?
Sollte mal ein Rums-Beitrag werden, nun bleibt es eben so... freu mich aber dennoch über einen Kommentar, ob das gelb nicht vielleicht zu gelb ist???

 Danke Janina, dass ich immer deine tollen Schnitte probenähen darf, dass macht einfach Spaß und ist für mich eine wunderbare Entspannung vom Alltag!

Und an einem weiteen Riesenprojekt durfte ich noch teilnehmen - Cooles für Kleine. Der Schnitt Fifties Fever von Killertasche. Aber schaut selbst - ist jetzt nicht die passende Jahreszeit, aber der Schnitt ist echt ein Hammer!!!
Auch Dir liebe Mona, Danke dafür!

Und was wird nun in 2015? Auf jeden Fall freue ich mich riesig auf das 2. Nähcamp, viele schöne Schnitte, die es zu nähen gibt, auf Eurer Feedback und darauf, wieder mehr zu bloggen! Und auf die Dresdner Nähblogger - eine ganz wunderbare Truppe, wenn es ums nähen geht!

Bis Donnerstag- dann gibt es ein RUMS!
 

stoff_verzueckt Copyright © 2012 Design by Ipietoon Blogger Template